TWC Grebe - Matratzenreinigung

In Ruhe schlafen ...

... das können Sie nach einer professionellen Matratzenreinigung durch unser Fachpersonal.

Nach einer Eingangskontrolle unterziehen wir die Matratzen einer ausgiebigen, beidseitigen Oberflächen-Nassreinigung und einer chemothermischen Desinfektion. 
Hierbei werden, im Gegensatz zur reinen Trockenreinigung (Absauggeräte), auch Flecken und Ränder weitestgehend entfernt. Die restlose Entfernung ist natürlich abhängig vom Alter der Flecken und dem Gesamtzustand der Matratze.

Nach einer Einwirkphase wird den Matratzen das Waschwasser mit den gelösten Schmutzstoffen durch einen Unterdrucknasssauger entzogen. 
Dies wird nach einer abschließenden Frischwasserbesprühung wiederholt.
Die Restfeuchte entziehen wir den gereinigten Matratzen mit Warmluftgebläsen in unserer Trockenkammer. 

Jeder Mensch verliert täglich rund 1,5 Gramm Hautschuppen, tagsüber und auch in der Nacht. Das sind pro Jahr etwa ein halbes Kilo. Ein großer Teil davon bleibt im Bett und in der Matratze.
Gern hat diese Hautschuppen die Hausstaubmilbe (Pyroglyphidae). Sie lebt fast ausschließlich von Hautschuppen und vermehrt sich zahlreich. Matratzen sind für Hausstaubmilben ein Paradies, feucht, warm, dunkel und ein reich gedeckter Tisch. In einer Doppelbettmatratze finden sich häufig bis zu einer Million der winzigen Krabbler und diese produzieren eine Menge Milbenkot*. Jede in ihrem 3-monatigen Leben rund das 200-fache ihres eigenen Körpergewichtes. Bei jeder nächtlichen Bewegung des Menschen in seinem Bett wird der Milbenkot zusammen mit Staub ( Trägersubstanz) aufbewirbelt und die Partikel legen sich auf die Haut und gelangen in Mund, Nase, Augen.


* Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen ist Milbenkot der Auslöser von Allergien, Juckreiz und Augenrötungen.